IPO-Prüfung

Die Abkürzung IPO steht für die Internationale Prüfungsordnung, bei der die Hunde zum Schutz- bzw. Gebrauchshund ausgebildet werden. Die Internationale Prüfungsordnung besteht aus insgesamt drei Prüfungsklassen (IPO I-III), bei denen sich der Schwierigkeitsgrad in den einzelnen Bereichen stetig erhöht. Die Hunde werden dabei in verschiedenen Bereichen geprüft. Hierzu gehören neben der Fährtenarbeit auch die Unterordnung und der Schutzdienst, wobei die Exaktheit, Genauigkeit und Perfektion der Ausführung im Vordergrund stehen.

Bevor man mit der Ausbildung beginnt, muss man sich entscheiden, welche Schutzhundeausbildung man wählt. Die verbreiteste Art ist die sportliche Schutzhundeausbildung, bei der es hauptsächlich um den sportlichen Ehrgeiz und den Spaß am Hundesport geht. Hierbei geht es vor allem darum, den geführten Hund zu einem absolut sicheren, zuverlässigen und selbst in Extremsituationen völlig gehorsamen Hund zu erziehen. Der Hund lernt sich wie fälschlicher Weise oft dargestellt einen Menschen zu beißen, sondern seinen Beutetrieb artgerecht auszuleben. Im Training werden die Hunde ausschließlich auf den Ärmel des Helfers fixiert.

Bildet man einen Hund zu einem Polizeihund aus, ist die Ausbildung wesentlich komplizierter und muss schneller vonstatten gehen. Die Ausbildung wird nicht als Spiel gesehen, denn im Ernstfall muss der Hund einen Täter stellen können und ihn so im Notfall auch anzugreifen. Der Hund muss auf den Befehl des Hundeführers auch ohne Zögern wieder vom Menschen ablassen.
Die Ausbildung zum Schutzhund sollte schon in den jungen Jahren beginnen. Somit kann man von Beginn an das Beuteverhalten des Hundes weiter ausbilden, sodas er später den Schutzärmel als Beute ansieht.

Es erfordert jedoch ein hohes Maß an Übung, dem Hund in solchen Situationen Gehorsam zu vermitteln und ihm das Verbellen und andere Fähigkeiten zu erlernen.
Die Ausbildung zum Schutzhund wird als Königsdisziplin des Hundesports gesehen. Sie setzt nicht nur beim Hund, sondern auch bei seinem Herrchen
körperliche und charakterliche Eignung voraus.

Bitte mitbringen: Impfpass, Haftpflichtversicherung, Spielzeug, Leckerchen